VPN Test: PureVPN, der beste VPN Anbieter?

PureVPN im VPN Test: Bester Anbieter?
Weitersagen:

Dieses Mal muss sich PureVPN im VPN Test beweisen. Das Unternehmen wurde 2006 in Hong Kong gegründet und genießt bis heute einen guten Ruf. Aber kann man mit diesem VPN Anbieter wirklich anonym surfen? Und wie sieht es mit der Benutzerfreundlichkeit aus? Wir haben uns das Angebot für dich angeschaut!

VPN Test: PureVPN im Überblick

Bei PureVPN fällt im VPN Test direkt auf, dass der Anbieter auf zwei Punkte Wert legt. Zum einen auf Sicherheit beim Surfen. Zum anderen aber auch auf Privatsphäre. Und das sind gleichzeitig die beiden Punkte, die bei einem VPN Service besonders wichtig sind.

In puncto Sicherheit zeigt PureVPN direkt seine Stärken. Die Vorteile im Überblick:

  • Die Internetverbindung wird über das VPN mit 256 Bit verschlüsselt. Das gewährleistet bereits einen grundsoliden Schutz vor Lauschangriffen und ähnlichem. Und das nicht nur im Internetcafé oder im Hotel. Genauso kann man zuhause davon profitieren.
  • Im VPN Test überzeugt zudem die große Auswahl an Verbindungsprotokollen. Neben gängigen Protokollen wie IKEv2, PPTP oder IPSec, ist ebenso OpenVPN inbegriffen.
  • Außerdem sind eine NAT-Firewall, DDoS-Protection und eine Zugangssoftware inklusive Internet Kill Switch im Preis enthalten.

Hier klicken für das beste VPN!PureVPN im VPN Test: Unschlagbar!

Insgesamt kann der Anbieter also mit allen Standards punkten. Hieran wird deutlich, dass auch der Internet Provider bzw. ISP kaum eine Chance haben wird, Daten abzufangen oder zu analysieren. Die Verschlüsselung sorgt dafür, dass die eigenen Daten beim Surfen sicher sind. Der Grundschutz bei PureVPN kann sich entsprechend sehen lassen. Folgende Schutzfunktionen konnten auch dem VPN Test problemlos bestehen:

  • Schutz der Identität durch viele verschiedene verfügbare Server und eine einfache Einrichtung des Zugangs.
  • Schutz vor Geo-Targeting aufgrund einer Vielzahl von VPN Servern.
  • PureVPN unterbindet zudem eine ISP Packet Inspection.

PureVPN im VPN Test: Kein Logging – garantiert!

Wie sicher ein VPN am Ende wirklich ist, hängt natürlich vor allem vom Logging ab. Auch hier kann PureVPN im VPN Test mit nutzerfreundlichen AGB punkten. Der Anbieter garantiert, dass keine Daten gespeichert oder mitgeschnitten werden. Die einzigen Daten, die gespeichert werden, sind Zahlungsdaten.

Das ist letztlich allerdings auch zwingend erforderlich und bei keinem anderen Anbieter anders. Ohne die Speicherung der Zahlungsdaten könnte immerhin auch keine Zugangskontrolle bzw. -Verwaltung erfolgen. Einen Punktabzug gibt es daher nicht.

„Hier„Das

Top Leistungen, günstige Preise: Der VPN Test von PureVPN

Neben den zuvor beschriebenen Grundleistungen bietet PureVPN außerdem jede Menge weitere Extras. Und die können sich sehen lassen! Besonders lobenswert ist die Vielzahl von Zugangssoftware – nahezu für jedes Betriebssystem ist der passende VPN Client kostenlos verfügbar. Ob Windows, Amazon Fire TV bzw. Amazon Fire TV Stick, diverse Router, Linux oder Mac. PureVPN bietet im VPN Test einen extra Client für jede Plattform!

Daneben verfügt der Anbieter über mehr als 500 Server in 141 verschiedenen Ländern. Das ist nahezu unübertroffen. Aktuell findet sich kaum ein anderer Anbieter, der so viele verschiedene Zugangspunkte offeriert.

Das Beste kommt aber noch: Mit einem Account kann auf bis zu fünf Geräten eine VPN-Verbindung hergestellt werden. Das ist im VPN Test in jedem Fall einzigartig! Einmal zahlen und Laptop, Tablet und Smartphone absichern? Mit PureVPN ist das überhaupt kein Problem!

Schließlich bietet dieser VPN Anbieter im Test noch folgende herausragende Features:

  • Unlimited Data Transfer – es gibt also keine Beschränkung der Bandbreite. Normalerweise erhält man bei vielen Anbietern nur ein paar Gigabyte.
  • Split Tunneling – als Nutzer von PureVPN kann man genau festlegen, welche Daten über das VPN oder über die Standardinternetverbindung übertragen werden sollen.
  • 99.99 % Uptime – also so, wie es sich gehört. Es gibt genug Billig-VPN-Anbieter, die zwar günstig, aber auch häufig nicht verfügbar sind.
  • Kostenloser Kundenservice und das rund um die Uhr.
  • Dedicated IP – falls man FTP-Server oder ähnliches betreiben will.
  • Über 80.000 verfügbare IPs – das gibt es bei keinem anderen VPN-Anbieter im Test!
  • DDoS Protection – ganz egal, für welches Gerät.

PureVPN im VPN Test: Das Fazit

Im VPN Test überzeugt PureVPN auf ganzer Linie. Der Service ist nicht nur durchdacht, sondern vor allem besonders nutzerfreundlich. Egal mit welchem Gerät man eine VPN Verbindung herstellen will, dieser Anbieter hat garantiert einen funktionierenden Client. Außerdem lässt sich die Software stets leicht installieren und einfach konfigurieren.

Das Sicherheitsniveau ist ohnehin nicht mit der Konkurrenz vergleichbar. Alle Schutzmöglichkeiten, die ein VPN heute theoretisch bieten kann, sind bereits im Zugang enthalten und verfügbar. Herausragend ist demgegenüber wiederum die Möglichkeit, bis zu fünf verschiedene Geräte mit einem Account mit dem VPN zu verbinden.

Wenn man schließlich bedenkt, wie günstig die verschiedenen Zugänge sind, kann man insgesamt nur eines sagen: PureVPN ist wahrscheinlich mit Abstand der beste VPN Anbieter! Hier sollte man unbedingt zuschlagen. Nicht zuletzt wegen der aktuellen Sonderkonditionen!

„VPN„Der

Weitersagen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.