Anonym im Internet mit Tor und Tails

Erfahre hier alles über den Bestseller Anonym im Internet mit TOR und Tails

Anonym im Internet surfen und sich ideal schützen? Spätestens seit Edward Snowden aufgedeckt hat, wie unser Surfverhalten von Regierungsbehörden und anderen Interessierten ausgespäht wird, sollten wir uns darüber Gedanken machen. In unserem aktuellen Buchtipp stellen wir dir daher den aktuellen Bestseller „Anonym im Internet mit TOR und Tails“ vor. Der Titel ist als gebundene Ausgabe bei Amazon erhältlich und kostet glatte € 30,00. Wer sich für das Kindle E-Book entscheidet spart direkt ein Drittel des Preises und zahlt nur € 19,95!

Anonym im Internet mit Tor und Tails

Wer anonym surfen will, sollte TOR bzw. den TORBrowser auf jeden Fall kennen. Wir werden diesen auch in der nächsten Zeit eingehend vorstellen. Genauso interessant ist aber auch das auf Anonymitaet im Internet ausgelegte Betriebssystem Tails. In unserem Buchtipp „Anonym im Internet mit Tor und Tails“ legt der Autor eingehend und ausführlich dar, wie diese Software funktioniert. Gleichzeitig zeigt er auf, warum die Nutzung des TORBrowsers allein nicht ausreicht. Zudem vermittelt er weitere Grundlagen und erklärt einfach, auf was man zum Schutz der eigenen Privatssphäre achten sollte.

Dabei richtet sich das Buch nicht nur an fortgeschrittene PC-Anwender und Geeks. Auch Anfänger werden die Erläuterungen problemlos nachvollziehen können. So kannst du dir schnell und übersichtlich ein Problemverständnis verschaffen und die nötigen Schritte einleiten, um deine Identität online zu schützen.

Wesentliche Inhalte von Anonym im Internet mit Tor und Tails

Wer wirklich anonym im Internet surfen will, kommt an diesem Buch eigentlich nicht vorbei. Hier einmal die Inhalte in der Übersicht:

  • Anonymität und Umgehung der Zensur
  • Funktionsweise von Tor
  • Sichere Verwendung von Tor
  • Tor-Browser-Bundle (TBB) installieren
  • Tor-Browser verwenden
  • Tails einrichten und starten
  • Tails auf einem USB-Stick installieren
  • Tor-Relays, Bridges und Obfsproxy
  • Tor-Ressourcen bereitstellen
  • Verborgene Tor-Dienste
  • Anonyme Remailer-Dienste
  • Anonyme E-Mail-Kommunikation über Tor
  • Ein anonymes E-Mail-Konto einrichten

Dieses Werk deckt also alle wichtigen Themen vollständig ab und ist auch als Schritt für Schritt-Anleitung zur Einrichtung nutzbar. So oder so lohnt sich die Lektüre von Anonym im Internet mit TOR und Tails definitiv. Ein ganz klarer Kauftipp!

VPN kostenlos und schnell: hide.me aus dem VPN Test!

VPN kostenlos sichern und mit Highspeed anonym surfen!

VPN kostenlos nutzen und sicher anonym surfen? Nach herrschender Meinung ist das im Grunde genommen gar nicht möglich. Solch ein Angebot soll sich schlichtweg für den Provider nicht lohnen. Das muss aber nicht zwangsläufig so sein. Wir haben für dich einen Anbieter gefunden, dessen VPN kostenlos genutzt werden kann – ohne Einbußen bei der Geschwindigkeit. Dem nicht genug ist er auch noch super sicher, zuverlässig und absolut einsteigerfreundlich!

VPN kostenlos nutzen Dank hide.me

hide.me ist bereits seit einigen Jahren für top Service und schnelle Verbindungen bekannt. Vor allem bietet dieser Provider aber auch sein VPN kostenlos an. Dabei ist der Nutzungszeitraum nicht begrenzt und es stehen den Usern immerhin zwei Server – zum einen in Hollang, zum anderen in Singapur – zur Verfügung. Die einzige Einschränkung ist der Traffic. Maximal 2 GB sind mit einem kostenlosen Benutzerkonto verfügbar. Das reicht für normales Surfen, gerade an freien Hotspots, massig aus und dafür ist das VPN kostenlos – garantiert!

Um das VPN kostenlos nutzen zu können, musst du zunächst ein Benutzerkonto über diese Internetseite erstellen. Nachdem man die Registrierung mit dem Link aus der Bestätigungsmail validiert hat, kann sofort eine Verbindung einrichten und zukünftig ohne Sorgen anonym surfen.

VPN kostenlos und einfach eingerichtet!

Die Einrichtung der VPN Verbindung ist mit hide.me super einfach. Im Grunde genommen hat man viele verschiedene Möglichkeiten, die Verbindung aufzubauen:

  • Vor allem für Anfänger ist der kostenlose Client sehr interessant. Hide.me hat eine eigene Software herausgebracht, die regelmäßig mit Updates versorgt wird und super einfach und schnell die VPN-Verbindung herstellt.
  • Wer lieber kostenlose Open Source-Software nutzen will, kann auf das Programm „Tunnelblick“ nutzen. Es ist frei verfügbar und wird für nahezu alle Betriebssysteme angeboten. Nach der Installation muss man nur noch die von hide.me bereitgestellte Konfigurationsdatei einlesen und schon kann die Verbindung hergestellt werden.
  • Wer am liebsten selbst Hand anlegen will, kann außerdem eine der unzähligen bebildertern Anleitungen nutzen. Hide.me stellt für nahezu jedes verfügbare Betriebssystem ein Tutorial mit Schritt für Schritt-Anleitungen für die Einrichtung zur Verfügung. Mit diesen Anleitungen können selbst blutigste Anfänger problemlos eine sichere VPN Verbindung einrichten können.

Das ist aber nicht alles, was hide.me allen Nutzern vollkommen kostenlos bietet!

VPN kostenlos und viele weitere Leistungen

Abgesehen davon, dass man bei hide.me ein VPN kostenlos nutzen kann, bietet dieser Dienst noch viele weitere interessante Vorteile!

  1. Der VPN Anbieter sichert zu, dass keinerlei Daten gespeichert werden (no logging). Es finden sich auch keinerlei Ausnahmen von dieser Regelung in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen oder anderen Nutzungsvereinbarungen.
  2. Wer mehr als 2 GB Traffic im Monat benötigt, kann einen der günstigen Tarife nutzen. Dadurch entfällt nicht nur die Begrenzung der Bandbreite – es stehen einem je nach Tarif auch jede Menge zusätzliche Server zur Verfügung und man kann bis zu fünf Geräte mit einer VPN-Verbindung ausstatten.
  3. Sichere Verschlüssung und top DNS-Management: hide.me bietet außerdem sämtliche zeigemäßen Verschlüsselungsverfahren für die VPN Verbindung und eigene DNS-Server, damit die eigene Anonymitaet im Internet auf jeden Fall gewahrt bleibt. Damit gehört dieser Anbieter zu derzeit besten auf der ganzen Welt!
  4. Super schnelle Verbindungen: Hier ist nicht nur das VPN kostenlos, sondern auch die Verbindung super schnell. Selbst wenn man Offshore-Server für den Zugang nutzt, kann man nahezu jederzeit die volle Geschwindigkeit des eigenen Internetanschlusses ausreißen.

Hide.me ist insgesamt ein echter top Anbieter, der jede Menge Service und Funktionalität bietet. Wer nach einem günstigen oder dem besten kostenlosen VPN Anbieter sucht, ist hier genau richtig! Gerade der Schutz der Privatsphäre und die hohe Geschwindigkeit der Verbindungen sind top Argumente, hier ein Benutzerkonto zu erstellen!

Hier geht es direkt zu hide.me!

VPN einrichten unter Windows 7

Schnell ein VPN einrichten mit den Windows-Bordmitteln - super einfach!

Ein VPN einrichten ist unter Windows allgemein, aber vor allem unter Windows 7 sehr, sehr einfach. Vor allem ist eine VPN-Verbindung für Heimanwender ein einfacher und schneller Weg, die eigene Identität im Internet zu verschleiern. Alles was man dazu benötigt, sind folgende Dinge:

  • Ca. fünf Minuten Zeit,
  • einen zuverlässigen und schnellen VPN Anbieter sowie
  • Windows – extra Software ist nicht erforderlich.

Wer noch keinen VPN Anbieter hat, kann sich vollkommen kostenlos HIER einen VPN-Zugang sichern. Dieser Anbieter bietet nicht nur eine sehr schnelle Verbindung, sondern auch eine Bandbreite von immerhin 4GB vollkommen kostenlos! Das ist auf jeden Fall mehr als ausreichend, wenn es nur darum geht, dass man anonym surfen will.

VPN einrichten – Schritt für Schritt

Der oben verlinkte Anbieter bietet nicht nur bebilderte Schritt für Schritt Anleitungen, mit denen man schnell und einfach ein VPN einrichten kann. Er hat auch eine eigene Software veröffentlicht, die man lediglich installieren und starten muss, um sich so schnell und einfach Anonymität im Internet zu wahren! Wer manuell sein VPN einrichten will, geht wie folgt vor:

  1. Über das Netzwerksymbol in der Taskleiste das „Netzwerk- und Freigabecenter öffnen„.
  2. Auf „Neue Verbindung oder neues Netzwerk einrichten“ klicken.
  3. Im nächsten Fenster „Internetverbindung (VPN)“ auswählen und die erforderlichen Daten, wie sie auf der Anbieterseite angezeigt werden, eintragen.
  4. Anschließend auf „Verbinden“ klicken.
  5. Nun öffnet sich ein neues Fenster, wir wählen die Option „öffentliches Netzwerk“ aus. Und schon ist man mit dem VPN einrichten fertig!

Unter dem Menüpunkt „Adaptereinstellungen ändern“ findet man noch verschiedene Optionen. Im Regelfall sind hier keine Änderungen erforderlich.

Weitere Möglichkeiten, um ein VPN einrichten zu können

Wer alternativ in den Browsern Firefox oder Chrome ein VPN einrichten will, findet hier jede Menge Informationen von Chip. Wer einen WLAN- bzw. Internetrouter von AVM hat (Fritzbox etc.) findet außerdem hier eine tolle Anleitung, wie man direkt über diese Geräte ein VPN einrichten kann.

Der erste Schritt, um anonym surfen zu können, ist somit bereits getan!

Anonymitaet im Internet – ein Mythos?

Darum gibt es keine Anonymitaet im Internet.

Gibt es Anonymitaet im Internet wirklich? Von vorn herein denken viele Menschen, dass man im Internet nicht herausbekommen könnte, wer sie sind. Da man sich überall zu jederzeit einen  Benutzernamen frei ausdenken und jegliche Daten angeben kann, die man will, entsteht dieser trügerische Eindruck. Dabei verraten wir bei normalem Surfen im Internet jederzeit einige Details von uns. Ein Problem, das man nicht unterschätzen sollte.

Darum gibt es keine Anonymitaet im Internet!

Um zu verstehen, wie sicheres Surfen im Internet funktioniert, wollen wir uns zunächst anschauen, welche Daten wir täglich von uns preisgeben. Dabei zeigt sich schnell, dass Anonymitaet im Internet eigentlich gar nicht existiert. Einen guten Einblick erhält man über die Internetseite whoer.net!

Wenn du diese Internetseit aufrufst, siehst du sofort, welche Daten du jedes Mal verrätst, wenn du im World Wide Web unterwegs bist. Ausgangspunkt ist deine IP-Adresse, über die sich genau zurückverfolgen lässt, welchen Internetanschluss du gerade benutzt. Die IP-Adresse ist in dem jeweiligen Zeitpunkt definitiv einmalig und kann über deinen Internetprovider zurückverfolgt werden. Das ist aber nicht alles. Deine Anonymitaet im Internet ist faktisch nicht existent, denn whoer.net kann problemlos viele Informationen über dich auslesen. Ob nun die Plugins, die du in deinem Browser installiert hast oder die Auflösung deines Bildschirms – in der erweiterten Darstellung siehst du eine Vielzahl von Details!

Cookies zerstören die Anonymitaet im Internet

Aber noch ein Detail, dass deine Anonymitaet im Internet zunichte macht, ist erkennbar. Nämlich ob du Cookies aktiviert hast. Cookies sind kleine Datenschnipsel, die der Browser anlegt, bzw. Seiten, die du besuchst. Darin werden alle möglichen Informationen gespeichert, die unter Umständen auch ausgewertet werden können.

Zum einen machen Cookies die Interneterfahrung komfortabler. Du musst dich nicht ständig neu anmelden, deine zuvor eingegebenen Daten werden automatisch eingefügt und vieles mehr. Andererseits stehen diese Informationen vielen anderen Seiten unter Umständen ebenfalls zur Verfügung. Dadurch wirst du ein sogenannter „Gläsener User“. Internetanbieter, Seitenbetreiber und Webshops lernen dich von Tag zu Tag besser kennen. Sie analysieren dein Verhalten, sie merken sich, für was du dich interessierst und was du jeden Tag so im Internet treibst. Von Anonymitaet im Internet kann also keine Rede sein!

Warum ist Anonymitaet im Internet wichtig?

Vielleicht fragst du dich gerade, warum das alles überhaupt so wichtig ist. Vielleicht denkst du, dass das Internet eben komfortabler so ist und das die Daten ja nicht von jemanden böses genutzt werden. Aber ist das wirklich so? Hier ein paar Beispiele, warum Anonymitaet im Internet wichtig ist!

  1. Zwar sind Unternehmen nicht per se böse, aber sie können deine Daten missbrauchen. Wenn ein Internetshop dein Verhalten analysiert, kann er auch seine Werbemaßnahmen für dich optimieren. Das heißt, dass du unbewusst dazu verführt wirst, immer mehr zu kaufen, was du eigentlich nicht brauchst.
  2. Viele verschiedene Seiten arbeiten außerdem zusammen und tauschen diese Cookie-Daten aus. Dadurch werden deine Daten zu einer Ware, die für immer mehr Werbung, nervige Einblendungen und dergleichen genutzt werden. Ein sehr gutes Beispiel ist Facebook!
  3. Oftmals kann es dir auch passieren, dass du einfach mehr bezahlst als andere. Vor einigen Monaten wurde so unter anderem bekannt, dass Amazon anhand der Browser-Daten herausfilterte, wer Apple-Produkte nutzt. Also wer z.B. mit einem Macbook den Shop besucht. Apple-User mussten so oftmals mehr zahlen, als normale Kunden. Denn Apple-User seien eher bereit, höhere Preise zu akzeptieren.
  4. Es geht also um Manipulation. Wenn du deine Daten arglos im Internet preisgibst, kannst du von Werbefirmen, Internet-Shops etc. ausgenutzt werden.
  5. Aber auch so sind lokal gespeicherte Daten von dir schlecht. Bleiben in einem Internetcafé zum Beispiel Cookies von dir auf einem der Rechner, könnte es passieren, dass der nachfolgende Nutzer diese ebenfalls verwenden kann. So gelangen deine Zugangsdaten schnell in die falschen Hände!
Wie kann man die Anonymitaet im Internet schützen?

Tatsächlich ist es gar nicht schwer, die Anonymitaet im Internet zurückzugewinnen oder zu erhalten. Wir wollen dir hier in der nächsten Zeit jede Menge Infos dazu präsentieren. Von einfachen Browser-Tools, über VPN Verbindungen oder z.B. den Tor Browser.

Wenn du unsere zukünftigen Tipps uns Tricks beherzigst, wird für dich sicheres Surfen im Internet auf jeden Fall leichter für dich sein. Wenn du dich schützen willst, bist du hier auf jeden Fall genau richtig. Also schau regelmäßig vorbei und erfahre, wie du anonym surfen kannst!

Anonym surfen und geschützt sein!

Anonymitaet im Internet und anonym surfen mit unseren Tipps und Tricks!

Du möchtest erfahren, wie du anonym surfen kannst? Du bist auf der Suche nach Tipps und Tricks rund um das Thema Anonymität im Internet? Dann herzlich willkommen auf anonym-surfen.online. Natürlich, es gibt bereits unzählige Blogs, die sich mit dem Thema Internetsicherheit beschäftigen. Aber viele davon sind nichts für Anfänger. Die meisten Informationen werden äußerst technisch aufbereitet. Und vielleicht dachtest du dir auch schon einmal, dass Informationen über sicheres Surfen im Internet irgendwie leichter darzustellen sein müssen. Wenn du (noch) nicht allzu versiert bist und einfache, schnelle Hilfe brauchst, bist du hier richtig.

Anonym surfen einfach erklärt!

Unser Ziel ist es, dir regelmäßig immer wieder neue Tipps und Tricks rund um das Thema „Anonym surfen“ bereitzustellen. Dabei werden wir vor allem Grundlagen zur Anonymität im Internet erklären und Gefahren im Netz aufzeigen. Allerdings wirst du hier auch in Zukunft diverse Tutorials finden, wie du die Sicherheit deines Internetzugangs verbessern kann. Von der Einrichtung einer VPN Verbindung mit einfachen VPN Clients bis hin zu kaskadenartigen Verbindungsschemata! Wir zeigen dir, wie du dir deine Anonymität im Internet zusichern.

Warum Anonym surfen wichtig ist!

Wir wollen uns aber nicht nur auf die Einrichtung einer sicheren und anonymen Internetverbindung beschränken. Wir werden genauso versuchen, dir in einfachen Worten zu erklären, warum dieses Thema so wichtig ist. Du wirst von uns unter anderem erfahren, wer alles ein Interesse daran hat, deine Identität im Internet zu entschleiern. Außerdem wollen wir dir aufzeigen, welche Fehler viele Internetnutzer ständig machen. Aber auch, warum diese Fehler so gravierend sind.

Anonym surfen mit kostenlosen Tools, Diensten und Betriebssystemen!

In den nächsten Tagen wollen wir direkt durchstarten und die ersten Tipps und Tricks präsentieren. Wir werden uns dabei zunächst auf grundlegene Tools, wie z.B. den Tor Browser, beschränken. Oder zum Beispiel erklären, wie man unter jedem Betriebssystem ein VPN einrichten kann. Zusätzlich werden wir uns in Kürze mit dem Betriebssystem Whonix auseinandersetzen. Dieses sollte jeder kennen, der anonym surfen will!

Die besten Anbieter, um anonym surfen zu können!

Last but not least wollen wir uns in Kürze einige Online-Dienstleister genauer anschauen, die sicheres Surfen im Internet versprechen. Dabei werden wir für dich die besten und empfehlenswertesten Anbieter zusammenstellen, um dir eine Orientierungsmöglichkeit zu bieten.

Bist du bereits auf die nächsten Inhalte gespannt? Super, dann besuch uns hier regelmäßig oder abonniere unser RSS Feed. So bleibst du auf jeden Fall informiert!