RusVPN Test: Diesen VPN Anbieter musst du 2020 kennen!

Sicher, anonym und schnell - RusVPN Test 2020
Weitersagen:

Nicht mehr lange, dann beginnt bereits das neue Jahr 2020. Und wir arbeiten deswegen bereits mit Hochdruck an unserem VPN Anbieter Test 2020 für dich. Dabei sind wir allerdings auf einen neuen und interessanten Dienst gestoßen, den du bereits jetzt kennen solltest. Immerhin wird er es wohl in unsere Top 3 schaffen. In unserem RusVPN Test findest du alle wichtigen Informationen auf einen Blick. Genauso natürlich auch die Gründe, warum wir dir diesen Anbieter bereits vorab vorstellen!

Bereits der Name ist im VPN Anbieter Vergleich ein Versprechen…

Obwohl der Anbieter noch relativ neu ist, gibt er bereits mit seiner Firmierung ein Versprechen ab. Das „Rus“ steht nämlich für Reliable. Unlimited. Secure.“ Übersetzt stehen diese Begriffe für „zuverlässig, unbegrenzt und sicher“. Natürlich wirbt jeder VPN Anbieter mit solchen Schlagwörtern. Doch für das recht junge Angebot klingen die übrigen Eckdaten bereits sehr gut! Während des RusVPN Test lagen uns folgende Informationen vor:

  • Hauptsitz des Unternehmens ist Dominica, ein Land bzw. eine Insel in der Karibik. Der Inselstaat gehört weder zu den Five Eyes, noch zu den Nine Eyes oder Fourteen Eyes Countries.
  • Das VPN Netzwerk von RusVPN umfasst derzeit über 338 Server in mehr als 30 Ländern. Darunter auch 27 Server in Deutschland.
  • Die technischen Spezifikationen entsprechen den heutigen Anforderungen an einen sicheren VPN Dienstleister (siehe unten).
  • Das Unternehmen sichert eine No Logs Policy zu.
  • Und es wird mit Bitcoins ein sicheres und weitestgehend anonymes Zahlungsmittel akzeptiert.

Immer sicher und anonym surfen mit RusVPN!

Du verfolgst unseren Blog bereits länger? Gut, dann weißt du, dass damit die Grundvoraussetzungen für sicheres und anonymes Surfen vorliegen. Werfen wir daher einen Blick auf die weiteren Daten!

Solide und sicher: der RusVPN Test…

In unseren VPN Testberichten legen wir ein besonderes Augenmerk auf deine Sicherheit. Und diese Sicherheit beginnt mit der Privatsphäre bei der Anmeldung. Bereits hier kann der neue VPN Dienst direkt punkten. Wie es sich für einen sicheren VPN Anbieter gehört, musst du keinerlei private Details bei der Registrierung verraten. Du benötigst lediglich eine gültige E-Mail-Adresse und ein sicheres Passwort, um dich anmelden zu können. Vorausgesetzt du bezahlst den VPN-Zugang mit Bitcoins. Wenn dir Anonymität im Internet wichtig ist, dürfte sich das allerdings von selbst verstehen.

Genauso positiv ist die Möglichkeit zu bewerten, den Dienst zunächst für 30 Tage testen zu können. Einzige Voraussetzung: du darfst nicht mehr als 500 MB Datenvolumen verbrauchen. Dann reicht jedoch eine E-Mail im RusVPN Test aus, um eine volle Kostenerstattung zu erhalten. Das ist unkompliziert und mitunter einfacher als bei der Konkurrenz. Auch die automatische Verlängerung deines Zugangs kannst du bereits bei der Anmeldung ausschließen! Doch wie sieht es auf der technischen Seite aus?

Sichere VPN-Verbindung dank Verschlüsselung

Das A und O für die Sicherheit eines VPN ist das genutzte VPN-Protokoll und die Verschlüsselung. RusVPN kann sich hier mit problemlos mit den gängigen Anbietern messen. Mit einem Zugang von diesem Anbieter steht dir unter anderem das sichere OpenVPN-Protokoll zur Verfügung. Die Datenverbindung wird dabei mit 2.048-Bit verschlüsselt. Der Wert liegt über dem Industrie-Standard und gilt im Allgemeinen als sicher. Für Dritte ist es so beinahe unmöglich, deinen Datenverkehr abzufangen und auszuwerten.

Anonym Torrents laden mit RusVPN

Verschleierung der realen IP-Adresse

Eine eindeutige Identifikation ist im Internet vor allem anhand deiner IP-Adresse möglich. Sie verrät schnell, von wo aus du auf das Internet zugreifst. Oder wer zum Beispiel dein Internetanbieter ist. Gelangt sie in die falschen Hände, ist andererseits nicht nur deine Privatsphäre gefährdet. Du kannst dann auch schnell zum Opfer von Hackerangriffen werden. RusVPN schützt deine IP gleich auf mehrere Arten:

  • Jeder VPN-Server nutzt einen eigenen DNS-Server. Du wirst also aktiv vor DNS Leaks geschützt.
  • Der kostenlose VPN Client beinhaltet einen Kill Switch. Bricht die VPN-Verbindung ab, wird der gesamte Internetverkehr unterbrochen.
  • Und wie oben erwähnt, sichert dieser VPN Anbieter eine No Logs Policy zu. Es werden also keine Daten gespeichert, mit denen du zurückverfolgt werden könntest.

Auch P2P und Torrenting im RusVPN Test willkommen

Auch sonst musst du dir bei RusVPN keine Sorgen wegen Einschränkungen machen. In unserem VPN Test waren Torrenting und P2P-Filesharing erlaubt. Der Anbieter weist sogar explizit darauf hin, dass sich sein Netzwerk sehr gut dafür eignet. Hier kannst du sicher und anonym Torrents laden. Vor allem auch mit der nötigen Geschwindigkeit. Denn eine Drosselung der Verbindung findet dabei nicht statt. Und aufgrund der eigenen DNS-Server stellen auch Zensurmaßnahmen kein Hindernis dar. Ganz egal, welche Internetseite du aufrufen willst.

Bedienung, Kompatibilität und Nutzerfreundlichkeit im RusVPN Test

Schließlich haben wir außerdem einen Blick auf die allgemeine Bedienung, Nutzerfreundlichkeit und Kompatibilität des VPN-Dienstes geworfen. In diesen Punkten konnte RusVPN als sicherer VPN-Anbieter im Vergleich mit vielen anderen ebenfalls punkten. Für alle gängigen Betriebssysteme ist ein kostenloser VPN-Client verfügbar. Auch ein Browser-VPN hast du hier mit wenigen Klicks eingerichtet. Sowohl für Google Chrome wie auch für Firefox findest du die erforderlichen Erweiterungen auf der Internetseite des Anbieters.

Sicher, anonym, zuverlässig und trotzdem schnell - RusVPN

Es dauert dabei nicht einmal fünf Minuten, bis die Software installiert, eingerichtet und die erste VPN-Verbindung hergestellt ist. Genauso sollte es bei einem empfehlenswerten VPN-Anbieter in unseren VPN-Testberichten sein! Hier die Downloadlinks zu den wichtigsten VPN-Clients für dich:

Damit wird es nun auch Zeit für unser Fazit!

Testergebnis „sehr gut“ – das Preis-/Leistungsverhältnis bei RusVPN stimmt…

Gleich vorweg: wenn du für dich selbst noch ein passendes Weihnachtsgeschenk suchst, gönn dir doch einen VPN-Zugang bei diesem Anbieter. Im RusVPN Test konnten wir uns von der Servicequalität überzeugen. Auch wenn der Dienst noch relativ jung ist, stehen die Vorzeichen gut. Es wird nicht nur für deine Sicherheit im Internet gesorgt. Auch deine Privatsphäre wird durchgehend und umfangreich geschützt. Außerdem benötigst du keine Fachkenntnisse, um die VPN-Verbindung aufzubauen. Wenige Klicks reichen dazu aus.

RusVPN Test – die Preisübersicht

Und selbst für den Fall, dass du nicht zufrieden bist – Dank der Geld-zurück-Garantie kannst du den Service von RusVPN bedenkenlos testen. Einen VPN-Zugang bekommst du hier bereits ab € 2,99 im Monat. Wenn dir ein 3-Jahres-Abo zu lang vorkommt, lohnt sich andererseits auch der Jahresvertrag. Mit dem zahlst du zumindest nur € 4,99 monatlich. Willst du vollkommen auf der sicheren Seite sein, kannst du den Zugang auch monatsweise ererben. Dann belaufen sich die Kosten auf € 9,90. Die Preise sind im Vergleich mit anderen VPN-Anbietern so oder so günstig. Vor allem, wenn du die Leistungen vergleichst.

Deswegen sind wir uns auch so sicher, dass RusVPN im großen VPN-Anbieter Test 2020 einen der vorderen Ränge belegen wird!

Immer sicher und anonym surfen mit RusVPN!

Weitersagen: