VPN Software Tipps: Kostenlose Verbindung richtig konfigurieren!

Deine Sicherheit im Internet muss nicht teuer sein! Das beweist unter anderem das Angebot von hide.me. Der VPN Anbieter bietet einen 100 % kostenlosen Zugang. Und die VPN Software lässt sich wunderbar einfach einrichten. Wie schon in unserem VPN Anbieter Test 2017 stellen wir hier aber nicht nur den Anbieter kurz vor. Wir verraten dir auch, welche Einstellungen für den Client besonders wichtig sind!

Kostenlos, sicher und schnell: Kostenloser Zugang und die VPN Software von hide.me!

Wir stellen dir hide.me und die VPN Software des Anbieters natürlich nicht ohne Grund vor. Einerseits hat sich der Anbieter als absolut zuverlässig erwiesen. Andererseits ist der Zugang zu diesem Service dauerhaft kostenlos. Denn die Gratis-Mitgliedschaft ist kein üblicher Testzugang. Auch nach 30 Tagen entstehen durch die Nutzung der Dienste keine Kosten. Natürlich gibt es Einschränkungen. Sie sind allerdings überschaubar:

  • Die Gratis-Mitgliedschaft muss spätestens nach 30 Tagen erneuert werden. Dafür reicht jedoch ein kurzer Login und wenige Klicks aus.
  • Die Nutzung ist auf ein Datenvolumen von 4 GB begrenzt.
  • Und es steht nur eine Auswahl an Servern zur Verfügung.

Die Vorteile liegen hingegen auf der Hand:

  • Der VPN Zugang inkl. VPN Software ist komplett kostenlos.
  • Es besteht der uneingeschränkte Schutz eines VPN.
  • Der Anbieter garantiert, keine Logs anzulegen (no logging).
  • Die Verbindung ist sehr schnell und stabil.
  • Die VPN Software ist für zahlreiche Endgeräte verfügbar und innerhalb weniger Augenblicke installiert.

VPN ohne Logging hier kostenlos nutzen!Wer nur ab und an surft oder sich zum Beispiel unterwegs ideal schützen will, ist mit einem Gratis-Zugang von hide.me in jedem Fall bestens beraten. Du musst dich lediglich über diesen Link anmelden und ein Benutzerkonto registrieren. Wähle die Gratis-Mitgliedschaft aus und lade anschließend die VPN Software herunter. Nach der Installation kannst du direkt anonym surfen!

So stellst du die kostenlose VPN Software von hide.me richtig ein!

Startbildschirm der VPN Software von hide.me
Der Startbildschirm der VPN Software.

Die VPN Software des Anbieters ist nahezu für jedes Gerät verfügbar. Wir beziehen uns hier auf die Version für MacOS beziehungsweise OSX. Die nachfolgenden Tipps gelten letztlich aber auch für alle anderen Versionen. Außerdem ist die Vorgehensweise fast immer gleich. Zunächst lädst du von der Homepage die Installationsdatei herunter. Anschließend startest du die Installation. Nach deren Abschluss startet die VPN Software automatisch. Falls nicht reicht ein kurzer Klick auf das Programmsymbol.

Die VPN Software von hide.me ist besonders aufgebaut. In der „Übersicht“ kannst du zum einen den gewünschten VPN Server auswählen. Zum anderen kannst du hier die Verbindung herstellen oder beenden. Über einen Klick auf „Einstellungen“ gelangst du wiederum zum Optionsmenü. Wenn du nur den kostenlosen VPN Zugang nutzen willst, solltest du den automatischen Programmstart deaktivieren. Sinnvoll ist wiederum die Option „Bei Start verbinden“. So kannst du schnell und einfach anonym surfen, sobald du die VPN Software startest.

Wichtige Einstellungen in der VPN Software von hide.me

Neben der grundlegenden Einstellungen sind aber noch weitere Punkte wichtig. Wir wollen hier vor allem drei ansprechen. Einerseits die Nutzung der VPN Verbindung. Andererseits hingegen zwei Zusatzfunktionen, die für noch mehr Schutz der Privatsphäre sorgen. Damit sind der Kill-Switch, der Schutz vor DNS Leaks und die Beschränkung auf das VPN gemeint.

Diese Optionen solltest du in der VPN Software aktivieren!
VPN Software Einstellungen auf einen Blick!

Die Option „Internetverbindung auf VPN beschränken“ ist dabei ein absolutes Muss. Durch sie ist sichergestellt, dass du mit keiner Software deine eigentliche IP-Adresse nutzt. Wenn du anonym surfen willst, könntest du ansonsten eventuell deine Identität verraten. Das Gleiche gilt für die Option „Vor DNS-Leaks schützen“. Mehr Informationen dazu findest du hier. Zum besseren Schutz deiner Privatsphäre solltest du also so oder so nicht auf diese Einstellungen in der VPN Software verzichten.

Außerdem empfiehlt sich die Einstellung „Kill-Switch“. Es ist eine fortgeschrittene Möglichkeit, die eigene Online-Identität durchgehend mit der VPN Software zu schützen. Und eine besonders nützliche. Sollte es einmal dazu kommen, dass die VPN Verbindung abbricht, blockt dieses Feature sofort sämtliche Datenübertragungen.

Dazu gehören nicht nur die eingehenden, sondern auch die ausgehenden Verbindungen. Die tatsächliche IP wird somit unter keinen Umständen preisgegeben. Dadurch kann man mit der VPN Software beeindruckend gut anonym surfen. Einziger Nachteil: Bei einer Trennung muss die VPN Verbindung manuell wiederhergestellt. Die Vorteile überwiegen deutlich.

VPN Software mit mehr Servern und mehr Datenvolumen nutzen!

Insgesamt lässt sich die VPN Software von hide.me mit der Gratis-Mitgliedschaft sehr gut und vor allem sehr einfach nutzen. Gerade bei öffentlichen Hotspots und WiFi-Netzen bietet die VPN Verbindung viele Vorteile und den notwendigen Schutz. Allerdings sind 4 GB als Datenvolumen bei regelmäßigem Einsatz relativ wenig. Insbesondere dann, wenn du Streaming-Dienste mit dem VPN nutzen willst.

Immerhin 75 GB Datenvolumen und 30 Server-Standorte stehen dir bei diesem VPN Anbieter allerdings schon ab einem monatlichen Betrag von € 4,16 zur Verfügung. Ab einem Monatspreis von € 9,16 kannst du das VPN wiederum mit bis zu 5 Geräten nutzen. Außerdem lässt sich mit einer Premium-Mitgliedschaft eine Port-Weiterleitung nutzen. Die kostenlosen Serviceleistungen können sich dabei ebenfalls sehen lassen. Es kann sich also auch lohnen, mal einen Blick auf die kostenpflichtigen Angebote von hide.me zu werfen!