PureVPN Test 2019: Das hat der VPN Anbieter gerade geändert!

In unserem VPN Test 2019 findest du einige sichere VPN Anbieter. Und im PureVPN Test 2019 hat sich der Anbieter erneut behauptet. Wir haben bei der regelmäßigen Prüfung unserer VPN Erfahrungsberichte gleich mehrere Neuerungen vorgefunden. Und im nachfolgenden Überblick findest du wichtigsten Änderungen als Zusammenfassung. Ein Blick auf diese Neuigkeiten lohnt sich. Denn PureVPN bietet dir ab sofort nicht nur ein sicheres VPN. Daneben ist jetzt zum Beispiel auch die Nutzung des Zugangs einfacher!

In welchen Bereichen PureVPN Änderungen vorgenommen hat

Welcher VPN Anbieter empfehlenswert ist, kann sich mitunter schnell ändern. Insbesondere dann, wenn Vertragsbedingungen neu formuliert werden. Oder wenn der VPN Client für den Zugang nur schwer zu bedienen und deswegen unsicher ist. Aus diesem Grund aktualisieren wir VPN Anbieter Vergleich in regelmäßigen Abständen. Im PureVPN Test 2019 hatten wir allerdings keinen Grund zum Meckern. Stattdessen hat das Unternehmen erneut mit interessanten Änderungen überzeugt.

PureVPN lässt dich nicht nur anonym, sondern auch sicher surfen!

Einerseits wurde der Verbindungsaufbau vereinfacht. Andererseits hat dieser sichere VPN Anbieter aber auch seinen Service etwas im Bereich des Browser-VPN erweitert und die Übersichtlichkeit verbessert. Dem nicht genug steht gerade das 12. Firmenjubiläum an. Da lässt sich PureVPN natürlich nicht lumpen und hat etwas an der Preisschraube gedreht. Außerdem gibt es zu einem VPN Zugang noch ein paar Goodies dazu. Gerade dann, wenn du für uneingeschränktes Streaming oder für die sichere Nutzung von WiFi-Hotspots den richtigen Anbieter suchst, könnten die Neuerungen interessant für dich sein!

Die wichtigsten Änderungen aus dem PureVPN Test 2019 im Überblick

Warum PureVPN gerade im Bereich Streaming genau der richtige Partner im VPN Anbieter Vergleich für dich ist? Nun, das zeigt sich direkt an der ersten Neuerung. Diese betrifft nämlich die VPN-Erweiterung für Firefox und Google Chrome.

Chrome-VPN für grenzenloses Streaming von PureVPN

Mit der letzten Aktualisierung der Erweiterungen, kannst du nun auch Channel 4 über das Browser-VPN für Firefox und Chrome streamen. Ganz egal, in welchem Land du dich befindest. Ein, zwei Klicks reichen aus. Damit stehen dir nun über 30 verschiedene Streaming-Kanäle zur Verfügung, die sich komfortabel und ohne nervige GEO-Blockade abrufen lassen. Übrigens wurde die Funktionalität nun auch in der Android TV App von PureVPN integriert.

Bester VPN Anbieter und top Schutz vor Hackern!

Sicher per WiFi surfen mit einem Klick

Besonders positiv finden wir die Änderung bei der Aktivierung der „Secure WiFi“-Funktion im PureVPN Test 2019. Bislang war es in der App für Mobilgeräte und im VPN-Client lediglich möglich, die zusätzlichen Sicherheitsfunktionen für WiFi-Netzwerke manuell zu aktivieren. Daneben konnten einzelne Netzwerke ausgeschlossen werden. Nun wurde die Funktion neu konzipiert, so dass du wählen kannst, ob die Sicherheitsfunktionen grundsätzlich aktiviert werden sollen, wenn du mobile Datenverbindungen nutzt oder dich mit einem bislang unbekannten Netzwerk verbindest. Alternativ kann auch eine Abfrage bei neuen WiFi-Netzen eingestellt werden. So surfst du stets sicher und anonym, außer du möchtest das explizit nicht.

Anzeige der IP-Adresse im Startbildschirm

Außerdem wird nun im VPN Client genauso wie in der App die IP-Adresse angezeigt, die du beim anonymen Surfen mit PureVPN benutzt. Ein Abgleich über die Internetseiten Dritter, beispielsweise wie mit whoer.net, ist also nicht mehr erforderlich. Im PureVPN Test 2019 konnten wir somit jederzeit prüfen, ob wir überhaupt noch das VPN nutzen. Oder schon wieder mit unserer eigentlichen IP surfen.

PureVPN lässt dich nicht nur anonym, sondern auch sicher surfen!

Login bei PureVPN: leichter und übersichtlicher

Damit du dich noch schneller mit dem sicheren VPN von PureVPN verbinden kannst, haben die Entwickler den Login einfacher und eindeutiger gestaltet. Funktionen für den Fall, dass du einmal dein Passwort vergessen hast, sind ebenfalls implementiert. So solltest es dir jederzeit Problem möglich sein, die Verbindung zu konfigurieren oder überhaupt aufzubauen.

VPN kostenlos für deine Freunde und deine Familie

Und zum Schluss gibt es noch eine ganz besondere Aktion. Wenn du dir bislang nicht sicher warst, welcher VPN Anbieter der richtige für dich ist und dich nun für ein Jahres-Abo entscheidest, bekommst du 12 Zugänge mit einer Gültigkeit von jeweils einem Monat gratis. So kannst du deiner Familie und deinen Freunden eine kleine Freude bereiten und dir sicher sein, dass auch deine Liebsten anonym im Internet surfen. Du bekommst also letztlich 12 Mal einen Monat ein VPN kostenlos. Im PureVPN Test 2019 sorgte das für entsprechende Pluspunkte. Aber Achtung: die Aktion ist sicher zeitlich begrenzt. Du solltest also direkt über diesen Link zuschlagen: KLICK HIER!

 

In diesen Fällen ist ein VPN sinnvoll für dich: Top 7 VPN-Gründe!

An der einen oder anderen Stelle haben wir bereits erklärt, warum du dich um die Sicherheit deiner Internetverbindung kümmern solltest. Gerade dann, wenn du unterwegs im Internet surfst. Trotzdem werden wir immer wieder gefragt, ob solch eine Absicherung wirklich nötig ist. Ist ein VPN sinnvoll? Braucht man das wirklich? Erst wenn du die folgenden sieben Gründe kennst, solltest du dir die Frage VPN ja oder nein beantworten.

Nr. 1: Für maximalen Internetspeed ist ein VPN sinnvoll!

Internetanbieter beschränken zum Teil gelegentlich, häufig aber regelmäßig die Geschwindigkeit deiner Internetverbindung. Das geschieht zum Beispiel, um die Auslastung der Server zu reduzieren. Oder weil du auf bestimmten Seiten ein zu hohes Datenvolumen verbrauchst. In dem Fall wird eventuell sogar nur auf eben diesen Seiten deine Geschwindigkeit gedrosselt. So oder so ist das ärgerlich. Und ein guter Grund, warum ein VPN sinnvoll ist.

Buffering beim Streamen? Lange Ladezeiten auf allen Webseiten? Mit dem richtigen VPN Zugang musst du dir darüber keine Gedanken. Stattdessen kannst du in Ruhe die Inhalte genießen. Denn ein Internetanbieter, der nicht sehen kann, was du im Internet tust, kann dich eben auch nicht kontrollieren und einschränken.

Nr. 2: Für dich ist ein VPN sinnvoll, wenn du in jedem Land deine Lieblingsseiten besuchen willst!

Das Internet ist ein Ort der Freiheit? Das trifft leider nur bedingt zu. In vielen Ländern werden bestimmte Internetdienste blockiert oder zum Beispiel die Suchergebnisse von Internetsuchmaschinen zensiert. Hier kann dir ein VPN helfen. Da es deine Internetverbindung verschlüsselt, kann nicht nachvollzogen werden, welche Internetseiten du besuchst. Und da du über freie VPN Server gehst, können auch einzelne Internetdienste nicht gesperrt werden. Für dich ist also ein VPN sinnvoll, wenn du jederzeit und an jedem Ort das gesamte Internet zur Verfügung haben willst.

Nr. 3: Du willst Flugtickets, Mietwagen und vieles mehr günstiger bekommen? Dann ist ein VPN sinnvoll!

Je nachdem, für welchen VPN Anbieter du dich entscheidest, musst du für einen ordentlichen VPN Zugang schon ein paar Euro bezahlen. Doch die Investition lohnt sich. Denn mit einem VPN kannst du nicht nur anonym surfen, sondern auch Geld sparen. Das liegt an dynamischen Preisanpassungen und länderbezogenen Entgelten. Solche Gewinnoptimierungen verstehen sich heutzutage für alle Arten von Online-Händlern von selbst. Wenn du gerne online shoppen gehst, ist also ein VPN sinnvoll. Warum?

Weil ein VPN es den Online-Händlern einerseits erschwert, ein Nutzerprofil von dir zu erstellen. Und zum anderen kannst du damit das Land, in dem du dich befindest, verschleiern. Du rufst von Deutschland aus die Preise für einen Flug ab und er ist dir zu teuer? Dann schalte einmal dein VPN ein und nutze einen Server in der Schweiz oder zum Beispiel in England. Eventuell bekommst du im Anschluss einen viel besseren Preis angeboten! Und das funktioniert nicht nur bei Flügen. Auch bei großen Shops, unter anderem bei Amazon, kannst du von günstigeren Preisen profitieren, wenn du einen VPN Zugang nutzt!

Nr. 4: Ist ein VPN sinnvoll? Für sichere Downloads und Uploads auf jeden Fall!

Nutzt du gerne Online-Tauschbörsen und P2P-Netzwerke, um Dateien mit anderen zu tauschen? Dann ist für dich sicherlich ein VPN sinnvoll! Denn Abmahnungen sind heutzutage keine Seltenheit mehr. Vor allem dann nicht, wenn du Torrents lädst. Zahlreiche VPN Anbieter werben nicht zuletzt damit, dass sie dir sichere Downloads und Uploads in sämtlichen P2P-Netzwerken ermöglichen.

Der VPN Anbieter TorGuard hat sich auf Torrents sogar spezialisiert. Durch die Verschlüsselung deines Datenverkehrs und die Verschleierung deiner IP musst du dir so deutlich weniger Gedanken machen. Und durch zahlreiche zusätzliche Services, genießt du dabei sogar einen besseren Schutz vor Malware, wie das Beispiel von NordVPN zeigt!

Nr. 5: In öffentlichen WiFi-Netzen ist ein VPN sinnvoll – und eigentlich Pflicht!

Du nutzt kostenloses WLAN in Hotels, Restaurants und an öffentlichen Plätzen? Dann solltest du dich auch entsprechend schützen. Die kostenlosen Internetzugänge sind zwar super praktisch. Allerdings sind sie auch vergleichsweise gefährlich. Denn Hacker und Online-Kriminelle können sie nutzen, um an deine Daten zu kommen, Passwörter zu stehlen oder Zahlungsdaten auszuspähen. Davor kannst du dich nur schützen, wenn du deine Internetverbindung verschlüsselst. Und das geht nicht einfacher als mit einem VPN! Gerade dann, wenn du viel unterwegs bist, ist deswegen ein VPN sinnvoll für dich.


IPV 728×90 (set 8)

Nr. 6: Für sichere Kommunikation ist ein VPN sinnvoll!

Ganz egal, wem du schreibst oder wen du anrufst. Um deine Konversationen zu schützen, ist ein VPN sinnvoll. Denn die Übertragung der Daten erfolgt häufig unverschlüsselt oder nur mäßig gut gesichert. Besonders betroffen sind VoIP-Dienste, wie beispielsweise Skype. Außerdem werden viele Messaging-Dienste in manchen Ländern geblockt. Auch dann macht, wie oben bereits beschrieben, die Nutzung eines VPN Sinn. Es ist nun einmal die wohl einfachste Möglichkeit, deinen Traffic vor dem Zugriff Dritter zu schützen – warum diese Möglichkeit dann nicht auch nutzen?

Nr. 7: Probleme danke der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) umgehen? Dann ist ein VPN sinnvoll!

Seit dem 25. Mai 2018 sind alle Mitglieder der EU verpflichtet, die Datenschutzgrundverordnung umzusetzen. Und das bereitet nicht nur kleinen und mittelständischen Unternehmen allerlei Probleme. Auch zahlreiche Firmen im Ausland kommen derzeit ins Schwitzen, da sie für Kunden bzw. Besucher aus der EU die gleichen Standards erfüllen müssen. Daher ist derzeit eines der schlimmsten Szenarien eingetroffen – der eine oder andere Dienst wurde für Internetnutzer aus der EU gesperrt. Dazu zählen unter anderem amerikanische Nachrichtenseite und andere Informationsportale. Sie sperren Besucher aus der EU aktuell einfach aus.

Wenn du diese Sperre umgehen willst, ist wiederum ein VPN sinnvoll. Denn mithilfe deines VPN Zugangs kannst du ein Herkunftsland vortäuschen, das außerhalb der EU liegt. Wir hoffen zwar, dass diese Vorgehensweise nicht allzu lange nötig sein wird. Aber bis auch die ausländischen Internetseiten angemessen auf die neue DSGVO reagiert haben, ist ein guter VPN Anbieter mit zahlreichen Servern Gold wert!

7 Gründe, warum ein VPN sinnvoll ist und es gibt noch mehr!

Gleich sieben Gründe, warum ein VPN sinnvoll ist, haben wir für dich zusammen gestellt. Und es gibt noch viele weitere. Wenn du bislang noch keinen Zugang hast und nach dem richtigen Anbieter suchst, lohnt sich sicher ein Blick auf unseren VPN Test 2018. So oder so lohnt sich die vergleichsweise geringe Investition in einen Zugang, wenn man sieht, welche Vorteile man damit genießen kann!

Sicher und anonym surfen mit PureVPN!